TarotTruhe

bunte Magie
 
StartseiteStartseite  ImpressumImpressum  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Hofkarten - Clankarten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Vetch

avatar

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 26.01.14

BeitragThema: Hofkarten - Clankarten   Do Aug 27, 2015 4:12 pm


DIE HOFKARTEN

Die Hofkarten werden auch "Personenkarten" genannt, denn sie beziehen sich auf Personen oder Persönlichkeiten. Mit Persönlichkeit meine ich den Charakter eines Menschen, Verhaltensweisen und Einstellung zum Leben.
Ich sehe die Hofkarten als Familien, als vier Clans.
Aufgabe und Begabung der einzelnen Familienmitglieder wird durch ihr jeweiliges Element und ihre Stellung im Clan definiert. Abgesehen von der 'Grundstimmung' der einzelnen Clanmitglieder, die durch ihre Zugehörigkeit zu ihrem Element definiert wird, repräsentiert jedes Clanmitglied (oder hat eine besondere Begabung für) eines der vier Elemente: Kinder sind 'luftig', Ritter 'feurig', Königinnen repräsentieren die Quelle ihres Reiches ('wässrig' klingt einfach zu läppsch für die tiefreichende Macht der Königinnen), und die Könige sind 'erdig', d.h. stark und fest.


KINDER

Als Personen:
Traditionell stehen die Kinder, manchmal auch "Pagen" oder "Prinzessinnen" genannt, für die Jugend. Hier finden wir kindliche Neugier, Unschuld, Aufgeschlossenheit und Freude am Spiel.
Sie sind ganz im Hier&Jetzt und wirken darin.

Als Persönlichkeiten:
Menschen jeglichen Alters, die ein "kindliches Gemüt" haben, Freude am Lernen haben und deswegen auch immer Neues lernen.
Sie können auch leicht zu beeindrucken sein.

Die Kinder entsprechen im Kleinen dem Narren der großen Arkana. Sie sind unschuldig und bereit, sich dem Augenblick zu stellen. Sie sind die Lieblinge ihres Clans und werden, wenn sie aufrecht liegen, geschützt, beschenkt und in den Künsten ihres Elementes unterwiesen.

Wenn sie umgekehrt liegen, können sie nervig und doof sein, verzogen und leicht manipulierbar. Vielleicht fehlt ihnen auch die nötige Bereitschaft, etwas zu lernen.

Schwertkind  Stabkind  Kelchkind  Münzkind
Tor


RITTER (Boten)

Die Ritter zeichnen sich alle durch Aggression im neutralen Sinne aus: sie gehen Leben und Wirklichkeit aktiv an. Sie wollen den Tempel ihrer Göttin bauen, sie sind die Trixter, die Kulturbringerinnen, die ausgeschickt wurden von ihrem Clan, um Tochsterstädte zu gründen. Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Ort, der richtigen Zeit, den richtigen Leuten.

Es heißt oft, dass sie eher EinzelgängerInnen sind und sich nicht so gut für Partnerschaften eignen. Ein Symbol dafür ist ihre Rüstung, und hat damit zu tun, dass sie sich oft einem Ideal verschrieben haben, dem sie ihr ganzes Sein widmen.

Als Personen:
Die Ritter stehen für die Zeit der Adoleszenz: Jugendliche und junge Erwachsene beiderlei Geschlechts können gemeint sein. Hier sehen wir Mut und Entschlossenheit, Unrast, Wildheit und die Wucht der Pubertät.

Als Persönlichkeit:
Ritter deuten auf Leute, die, egal wie alt sie sind, voller Tatendrang und Überzeugung vorwärts preschen. Ihre mächtige Entsprechung in den großen Arkana ist Der Hohepriester. Ihre Aufgabe im Clan ist die des Handels und der Kommunikation: sie reisen durch die Welt, sie verbreiten Botschaften ihres Elementes und sammeln Neuigkeiten für daheim. Sie sind ein bisschen wie die legendären Minnesänger des Mittelalters: immer unterwegs. Manche Ritter sind auch auf einer Queste (Suche): sie haben dann ihren Clan, ihre Herzenskönigin, ihren Gral noch nicht gefunden.
Sie haben keine Angst vor Autoritäten; sie wollen die Welt verändern; sie tragen schwarze Sonnenbrillen und sind im Auftrag der Göttin unterwegs. Odrso. Ihre Panzerrüstungen schützen sie vor Angriffen, beeinträchtigen aber unter Umständen ihre Feinfühligkeit, ihr Gehör und ihre Weitsicht. Ritter sind manchmal taub gegen guten Rat und blind vor der Wirklichkeit.
Wenn sie umgekehrt liegen, können sie fanatisch und arrogant sein. Dann heiligt der Zweck ihnen alle Mittel, seien die auch noch so grausam. Auch Leute, die wenig Erfahrung haben, aber alles besser wissen wollen, sind eine der unangenehmeren Erscheinungsformen der Ritter.

Schwertkämpfer  Stabkämpfer  Kelchkämpfer  Münzkämpfer
Prediger


KÖNIGE

Als Personen:
Könige deuten traditionellerweise auf reife Männer.

Als Persönlichkeiten:
Die Eigenschaft der Könige entspricht im Kleinen der des Herrschers aus der großen Arkana - reduziert auf ihr spezielles Element. Könige haben viel Erfahrung. Sie besitzen ihren eigenen Grund und Boden; sie sind reich - im Sinne ihres Elementes. Sie sind mindestens so wehrhaft wie die Ritter, aber nicht so hektisch. Sie schützen die Grenzen ihres Reiches: wer oder was rein oder raus darf. Aufrecht bewahren sie ihr Königtum vor Plünderung von außen und vor Selbstzerstörung von innen. Wenn sie umgekehrt liegen, können sie ekelhaft engstirnig, brutal und autoritär sein - auch gegen sich selbst.

Schwertkönig  Stabkönig  Kelchkönig  Münzkönig
König


KÖNIGINNEN

Als Personen:
Die Königinnen stehen traditionellerweise für reife Frauen.

Als Persönlichkeiten:
Die Eigenschaften der Königinnen sind etwa wie die der Herrscherin - im Kleinen und ihrem Element entsprechend. Auch sie sind erfahren und im Sinne ihres Elementes reich. Sie sind das Herz ihres Clans und die hehre Frouwe ihrer Ritter. Sie nähren und hegen ihr Reich. Wenn sie umgekehrt liegen können sie selbstgefällig und erstickend sein.

Schwertkönigin Stabkönigin Kelchkönigin Münzkönigin
Königin



Nach oben Nach unten
 
Hofkarten - Clankarten
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
TarotTruhe :: Tarot :: einzelne Karten-
Gehe zu: