TarotTruhe

bunte Magie
 
StartseiteStartseite  ImpressumImpressum  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 HPΨ und heilsame Inseln

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Vetch

avatar

Anzahl der Beiträge : 537
Anmeldedatum : 26.01.14

280116
BeitragHPΨ und heilsame Inseln

Heute Schultag, letzte Einheit Verhaltenstherapie, sehr interessant.

Was ich zur Zeit reingerieben bekomme, und da bin ich DANKBAR für:
Ich muss viel viel üben.

In der HPΨ Schule bin ich gerne, ich bringe wirklich ne gute Basis mit, ich habe ja sogar schon praktische Erfahrungen mit Beratungen. Aus diesem Fundus kann ich schöpfen und auch - das sag ich jetzt mal ganz selbstbewusst - Beiträge im Unterricht bringen, die tatsächlich ergänzende, bereichernde Information enthalten.
Ich wurde schon gefragt, was ich da eigentlich wolle, ich könne doch schon alles.

Hehe. Ja genau. Demnächst werde ich dort klarstellen, dass ich zwar viel Information habe, aber dass ich in den Beratungen, die ich während meiner Arbeit im Kontaktladen gemacht habe, selten wirklich gut war. Ich habe im Gegenteil oft hammerkrasse Fehler gemacht.

Die Trommelzirkel, die ich geleitet habe, die waren super, die waren heilsam und gut. Aber da klebte auch keine Erwartung dran, die über das Hier&Jetzt Zusammen Grooven hinausgingen.

Meine Beratungen dagegen waren fast immer - mau, unbefriedigend für alle Beteiligten. Auch die wenigen, bei denen ich nicht nach Gefühl vorgegangen bin, sondern mich brav an die Regeln gehalten und Methoden angewandt hatte, die wir in paar Fortbildungen vermittelt bekommen hatten.

Und ich hatte gedacht, das läg an mir.
Teilweise ja - ich hatte z.B. einen erfahrenen Kollegen, der war so dermaßen gut, bei dem ging was. Ab und zu. (Der arbeitet jetzt in einer Therapieeinrichtung, er hatte keinen Bock mehr auf Kontaktladen.)
Ich hätte mich IMMER an die Regeln halten sollen, ich hätte IMMER die Methoden anwenden (und einüben) sollen, die mir vermittelt wurden. Diese Methoden haben sich bewährt, sei es Lösungszentrierte Kurzzeitberatung oder Motivational Interview oder gar KISS. Wenn ich die drauf habe, DANN kann ich meine Intuition freilassen. Jetzt hab ich erst mal zu üben, was sich bewährt hat, statt typische grauenhafte Laienfehler zu reproduzieren. Ratschläge erteilen und sowas. (Vgl. dazu “Gib deine Mitmenschen frei”)

Andererseits merke ich in Gesprächen und Übungen mit meinen MitschülerInnen (wie auch früher in den Fortbildungen), dass ich sehr wohl was kann, wenn mir gegenüber nicht ein Klient der Sorte sitzt, die, O-Ton Dozent, "ihr am besten gleich wieder wegschickt. Das sind einmal die, die nicht freiwillig bei euch sind, sondern geschickt wurden. Und dann die, die nichts selber tun wollen, sondern von euch erwarten, dass ihr sie heilt."

Mit solchen KlientInnen hatte ich es im Kontaktladen leider zu 99% zu tun. Nicht, weil sie süchtig sind, oh nein. Weil sie im Kontaktladen waren. Die meisten Leute, die in Kontakläden kommen, die kommen nicht, weil sie was ändern wollen. Die kommen, weil sie ihre Ruhe wollen, was zu essen und saubere Spritzen. Und wenn sie von sich aus ne Beratung wollen, dann gehts in der Regel darum, Plastiktüten voller ungeöffneter Post zu sortieren und zu bearbeiten, mit Behörden, Ärzten und Gerichten zu verhandeln, Schuldnerberatung... so wunderbare Dinge, die wir alle so gerne tun.
Das ist schon ok so, dafür sind Kontaktläden da.

Aber von uns wurde dann doch erwartet - nicht von den BesucherInnen, aber von den Geldgebern - dass wir suchtmäßig was reißen. Dass wir "helfen". Dass wir die Leute motivieren, was zu ändern.
Wer was ändern will, der sollte als Erstes möglichst nicht mehr in den Kontakladen gehen...

Goddess, bin ich froh, dass ich da raus bin! Danke, danke, danke, o Kosmos, Universum und allen Helfer! Danke Vetch, danke Gefährte, danke, dass ich da raus bin, und jetzt auf der HPΨ Schule bin, wo ich deutlich sehe, was ich noch zu lernen habe. Und wo ich endlich auch sehe, was ich kann. Da macht das Lernen und Üben wieder richtig Spaß, mit dem Gefühl, dass es nicht vergebens ist, dass es tatsächlich noch zu was führt. Dass ich doch nicht so unfähig bin, wie ich dachte.

Jo, und jetzt muss ich üben. Mich rausnehmen, nicht strampeln, keine Lösungen suchen - aahhhh. Wie schön! Üben.

Und ja, die Information, dass ich das so machen muss, die hab ich schon seit vielen vielen Jahren. Jetzt mach ich das zu Wissen. :)


Eya. Schwelg, glüh...


Wenn ich dann von der Schule heimkomme, bin ich erst mal gebügelt. Ich wollte ja wieder in den WP.com-Blog schreiben, aber ich bin noch nicht so richtig dazu gekommen, mich mit dem neuen Läptop anzufreunden. Und heute nach der Schule hatte ich keine Energie dazu. Außerdem hatte ich ziemlich bald nachm Mittagessen und Zurückziehen-an-meinen-Schreibtisch den Schnusel in meinem Zimmer auf der Matratze liegen, zum kurz Ausruhen, und wie das so ist, ziemlich schnell waren wir in einem intensivem Gespräch. Das ist zur Zeit hier so, wir haben grad ne Phase intensiver, tiefer, schöner Gespräche. Wir habens grad sehr gut miteinander. Das ist schön  Herz, und dabei komme ich nicht zum Bloggen. :)

Jetzt eben hab ich meine Webrunde gemacht und was Schönes zum Zitieren gefunden, ausgerechnet von Lusisa Francia. Bin zufällig auf ihre Webseite geraten. Ich bin nicht wirklich ein Fän von ihr, und sie haut doch immer wieder echt gute Sachen raus. Das hier ist aus ihrer Astrovorschau 2016:

Luisa Francia schrieb:

wer sich nicht auf Scheinsicherheiten und Scheinwerte (Profit, Aktien, Spekulation, Leistung, Erfolg, Karriere) verlässt und hinter die Kulissen der Weltwirtschaftsbühne schaut, kann Neues wagen, Altbekanntes neu zusammensetzen, neue Modelle ausprobieren und damit tatsächlich friedliche, heilsame Inseln schaffen, die ihre Energie abstrahlen.


Friedliche, heilsame Inseln, die ihre Energie abstrahlen. DAS gefällt mir! Natürlich müssen diese Inseln auch Energie bekommen. Das geht bestimmt, genau dazu dienen ja die neuen Modelle, die wir ausprobieren. Susanne Gonschorek hat in einer ihrer letzten Astrowoche-Vorschauen gesagt, 2016 werde ein Jahr voller Abenteuer. Da stell ich mich gerne drauf ein!

Nach oben Nach unten
Diesen Eintrag verbreiten durch: Lesezeichen erzeugenDiggRedditDel.icio.usGoogleLiveSlashdotNetscapeTechnoratiStumbleUponNewsvineanzeigenYahooSmarking

HPΨ und heilsame Inseln :: Kommentare

Keine Kommentare.
 

HPΨ und heilsame Inseln

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
TarotTruhe :: The Mgt. :: HECKENWICKE-
Gehe zu: